Medical Taping

Die Basis des Medical Taping Concept ist die Kinesiotapemethode.

In den 70er Jahren wurde in Japan und Korea die Kinesiotape
methode entwickelt, ausgehend von dem Gedanken, dass Bewegung und Muskelaktivität
wichtig sind, um die Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen.
Wenn Muskeln nicht gut funktionieren, kann das zu einer Reihe von Beschwerden und
Erkrankungen führen. Das Medical Taping Concept ist eine neue Tapetechnik, die sich
grundsätzlich von der bisher bekannten Methode des Bandagierens und Verbindens
unterscheidet. Für diese Therapieform wurden spezielle elastische Tapesorten entwickelt.
Das angewandte CureTape® wird aus hochwertigem Baumwollstoff hergestellt. Es verfügt
über Elastizitätseigenschaften (130-140 % Eigendehnung) und schränkt Bewegungen
nicht ein. Dicke und Gewicht sind vergleichbar mit der menschlichen Haut. CureTape® ist
wasserfest und kann über mehrere Tage getragen werden. CureTape® wird genutzt in der:
Tinnitus, Migräne, Impingementsyndrom, Schleudertrauma, Atemunterstützung, Skoliose,
LWS-Syndrom, Kiefergelenk, Fazialisparese, Carpaltunnelsyndrom, Rhizarthrose, Rotation
Finger, Aufrichtung Finger, Fingerkontusion, Handgelenkstabilisation, Hüftproblematik,
Arthrose Knie, Achillodynie, Sprunggelenksdistorsion, Spreiz-, Senk- und Plattfuß,
Miktionsstörung, Menstruationsbeschwerden, Gebärmuttersenkung, Obstipation, ,
Reizdarmsyndrom, Rippenfraktur/-prellung, Rotation Arm, Rotation Bein, Narbentape.
Zusammenfassend können die Effekte dieser Methode folgendermaßen eingeteilt werden:


- Muskelfunktion verbessern und Tonus regulieren
- Blockaden im Blutkreislauf und im Lymphabfluss beheben
- Schmerzlinderung
- Unterstützung der Gelenkfunktionen durch die Stimulation von Propriozeptoren
- Korrektur der Bewegungsrichtung
- Vergrößern der Stabilität

Vitamintherapie

Vitamin D,
das streng genommen gar kein Vitamin, sondern eine Vorstufe eines Hormons ist, trägt nicht nur
dazu bei, dass man starke Knochen und feste Zähne hat, sondern ist an einer Vielzahl biologischer
Abläufe im Körper beteiligt. Heute weiß man, dass in nahezu allen Organen und Geweben des
menschlichen Körpers Vitamin-D-Rezeptoren existieren. Dennoch ist ein Vitamin-D-Mangel im
Körper nicht eindeutig zu spüren. Die Auswirkungen sind eher schleichend, Symptome vielfältig
und werden meistens nicht der richtigen Ursache zugeordnet. Wie groß der Einfluss von Vitamin D
wirklich ist, beweisen zahlreiche Untersuchungen, die vor allem aus den letzten Jahrzehnten
stammen. So ist das Sonnenhormon nicht nur für den Kalziumstoffwechsel wichtig, sondern
beeinflusst auch das Immun- und Hormonsystem, die Psyche und den Stoffwechsel. Eine
Unterversorgung mit Vitamin D kann deshalb zu zahlreichen Erkrankungen führen, darunter
Autoimmunerkrankungen, Infektionen wie Tuberkulose, Bluthochdruck, Osteoporose und Diabetes.
Sogar die Entstehung von Darm-, Brust-, Prostata- und Lungenkrebs sowie Pankreaskarzinomen
wird mit Vitamin-D-Mangel in Verbindung gebracht. Menschen mit Vitamin-D-Mangel sterben
zudem früher als Menschen mit einem optimalen Vitamin-D-Spiegel. Der Mangel an Vitamin D soll
zudem direkt mit der Entstehung von Depressionen zu tun haben. Doch wie kann man die optimale
Versorgung mit Vitamin D sicherstellen?
Ob man an einem Vitamin-D-Mangel leidet oder nicht, kann mit einem einfachen Bluttest
herausgefunden werden. Dieser kann vom Arzt bei der normalen Blutuntersuchung mitgemacht
werden, muss allerdings selber bezahlt werden. Man kann aber auch über das Internet einen Bluttest
bestellen.
In meiner Praxis biete ich den Bluttest an. Wird ein Mangel festgestellt, werde ich eine
gezielte Behandlung für den Patienten ausarbeiten.
Kosten für den Test incl. Auswertung und eingehender Beratung ca. 60-75 €.

Schüssler Salze

Biochemie nach Dr.Schüßler Die Heilweise nach Dr. Schüßler geht davon aus, dass Betriebsstörungen im Körper,

die wir gewöhnlich als „Krankheiten „ bezeichnen durch einen Mangel an Mineralstoffen entstehen.

Die Schüßler-Minerallstoffe oder auch Schüßlersalze, werden nach homöopathischer Rezeptur hergestellt,

unterscheiden sich aber in der Anwendung und Dosierung, da sie nicht als Reiz sondern als Substitution eingesetzt werden.

Also wird ein Mangel eines oder mehrerer Mineralstoffe wieder „aufgefüllt“.

Anhand des Muskeltests aus der Kinesiologie kann man genau testen, welche Mineralstoffe benötigt werden.

Des Weiteren arbeite ich auch mit der Antlizdiagnostik nach Dr.Schüßler.

Schüßlersalze finden ihre Anwendung in der Gesundheitsvorsorge, sowie bei verschiedensten Krankheitsbildern.

In meiner 20 jährigen Berufserfahrung sind Schüßlersalze ein wichtiger Behandlungsteil meiner Behandlungen geworden.

Weitere

- Wirbelsäulentherapie nach Dorn/Breuss

- Original Biosun-Ohrkerzen

- Bachblütentherapie nach Dr. Bach und Rosalinde Nöles

- Hormonberatung für Frauen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Naturheilkunde Sabine Schütt-Jandik